Erfolgreiche Nachlass-, Notfall- und Güterplanung


Tagesseminar zur erfolgreichen Nachlass-, Notfall- und Güterplanung 

Das Seminar richtet sich an Treuhänder/-innen, Steuerfachleute sowie Erbschaftsberater¨/-innen, die Privatpersonen und Unternehmensfamilien in Fragen des Ehegüter- und Erbrechts, der Nachfolgeplanung sowie der Notfallplanung beraten.

Im Rahmen eines Praxisseminars werden unter anderem die folgenden Themen dargestellt und anhand von konkreten Beispielen besprochen: Gesetzliche Grundordnung und Gestaltungsspielraum, Ehegüterplanung (Ehevertrag) und Planung nach Partnerschaftsgesetz (Vermögensvertrag), erbrechtliche Planung (Testament, Erbvertrag), Sondersituationen in Unternehmerfamilien und Patchwork-Familien, Steueraspekte in der Planung, Durchsetzung der Nachlassplanung, Abwicklung von Erbfällen, Steuercompliance, Willensvollstreckung, erbrechtliche Klagen und Massnahmen, Anerkennung und Vollstreckung sowie die Möglichkeiten der Nachlassplanung mit Gesellschaften, Stiftungen und Trusts. Die enge Verflechtung zwischen der Schweiz und der EU und die steigende Mobilität führen zu einer deutlichen Zunahme von Erbfällen mit grenzüberschreitendem Bezug, sei es durch bestehendes Auslandsvermögen, eine Wohnsitzverlegung oder gemischt-nationale Ehen. Daher werden auch internationale Planungsaspekte (Nachlasseinheit, Nachlassspaltung, Rechtswahlberatung) dargestellt und besprochen.  

 
REFERENTEN
Tobias Somary
Rechtsanwalt und Fachanwalt SAV Erbrecht, LL.M., TEP, Partner bei CMS von Erlach Poncet AG, Zürich
Louise Lutz Sciamanna
Rechtsanwältin, lic. iur., LL.M., Senior Associate bei CMS von Erlach Poncet AG, Zürich

ORT/DATUM
Zürich Marriott Hotel
Mittwoch, 14. November 2018 von 08.15 - 17.00 Uhr

KOSTEN
CHF 780.– für Nichtmitglieder
CHF 680.– für Mitglieder von TREUHAND | SUISSE

 
Standort Datum Tage/Zeit
Hotel Marriott Zürich 14.11.2018 Mittwoch, 08.15 - 17.00 Uhr

Ausschreibung als PDF

zurück